Digitale Gerüchte – Furious Spinner

Wild und entschlossen – Die Online Gerüchteküche


January 05, 2016

GMX und WEB.de – so heißen die Platzhirsche im deutschen E-Mail-Geschäft

„Jeder möchte ein Stück vom Kuchen abhaben“ – diesen Satz hört man häufig, wenn es um den Wettbewerb in der freien Wirtschaft geht. Genauso erbittert geht es auch im Kampf um die Marktanteile bei den E-Mail-Anbietern zu.

Neun nennenswerte Teilnehmer tummeln sich in dieser Branche. Eine wirklich dominierende Rolle haben jedoch nur zwei der Provider und die heißen GMX und WEB.de. Mit jeweils 21,8% (GMX) und 20,4% (WEB.de) stehen sich die beiden allerdings in nichts nach und kämpfen schon seit längerem um den ersten Platz auf dem Podium. Mit nur etwas mehr als der Hälfte der beiden Konkurrenten (11,2%) folgt T-Online, danach rückt das Feld allerdings weiter zusammen und wir befinden sich im einstelligen Bereich. Hotmail (7,7%) und Yahoo (7,1%) kämpfen um Platz 4, Google (6,2%) kann momentan noch nicht zu den beiden Anwärtern auf Platz 4 aufschließen. Freenet (4,7%), AOL (3,2%) und Arcor (2,9%) sind sogar unter der 5%-Hürde und stellen für die Branchen-Primusse keinerlei Bedrohung dar.

 

Aber Moment mal – woran liegt es eigentlich, dass wir zwei deutsche Anbieter auf den Plätzen 1 und 2 wiederfinden und nicht etwa den Internet-Monopolisten Google mit seinem E-Mail-Dienst „Gmail“? Vor allem, wenn man bedenkt, dass für jedes Android-Smartphone – Drei—Viertel der deutschen Handynutzer haben eines – immer ein G-Mail-Konto zur Einrichtung notwendig ist.
Die Antwort ist schnell gefunden: Deutsche E-Mail-Anbieter sind einfach vertrauenswürdiger. Besonders GMX, WEB.de und T-Online, denn sie sind Mitglieder der Initiative „E-Mail Made in Germany“. Das ist ein Garant für Nutzer, dass sie ihre Mails sicher verschicken können. Alle Mitglieder haben ihren Serverstandort in Deutschland, weshalb das deutsche Datenschutzgesetz gilt und so z.B. Behörden und Dritte keinen Zugriff auf die Mails bekommen können. Außerdem benutzen die Mitglieder eine E-Mail-Verschlüsselung, dadurch ist auch die Übertragung vor dem dem Abfangen durch Kriminelle geschützt.

Mein ganz klares Statement: Eigentlich ist der Marktanteil trotz Podium sogar noch zu gering, denn es geht hier schließlich um die Sicherheit unser Daten – oder wollt ihr eure persönlichen Daten demnächst über Google finden?

Share and Enjoy

  • Facebook
  • Twitter
  • Delicious
  • LinkedIn
  • StumbleUpon
  • Add to favorites
  • Email
  • RSS

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Email